ADEL SHALABY Munich Percussion
                     ADEL SHALABY       Munich Percussion

Das Münchner Percussion Ensemble

Das Münchener Percussion-Ensemble wurde 1988 von Adel Shalaby nach seiner Berufung an die Hochschule für Musik und Theater München (damals: Richard-Strauss-Konservatorium) gegründet. Sein Repertoire an verschiedensten Musikrichtungen aus aller Welt, ermöglicht den Musikern, Schlaginstrumente einem breiten Publikum näher zu bringen.

Ihren hohen künstlerischen Anspruch konnten die Musiker unter der Leitung von Adel Shalaby zudem in zahlreichen Projekten und Produktionen u.a. am Staatstheater am Gärtnerplatz, beim Bayrischen Rundfunk, am Cairo Opera House und am Royal Opera House of Muscat unter Beweis stellen.

Mehrere CD- und Schallplattenproduktionen sowie Radio- und Fernsehaufnahmen dokumentieren seine bisherigen Leistungen. Das Ensemble wurde seit 1994 regelmäßig zu Gastspielen nach Ägypten eingeladen, wo es unter anderem mit dem Cairo Opern-Orchester und dem Cairo Symphonie Orchester unter der Leitung von Adel Shalaby konzertierte.

Anlässlich des 15jährigen Jubiläums der Deutschen Einheit gab das Ensemble im Jahr 2005 Festkonzerte unter der Schirmherrschaft der Deutschen Botschaft in Cairo. Hierbei stand es gemeinsam mit dem Philharmonischen Chor München und dem CairoOpern-Orchesteraufder Bühne.

Mit der Aufführung der Carmina Burana zur Feierlichkeit „850 Jahre München“ verschafften sich die Musiker einen breiten Bekanntheitsgrad. Unter dem Titel „Zwischen Orient und Okzident“ präsentiert das Münchner Percussion Ensemble seit 2011 zusammen mit renommierten Solisten auserwählte Höhepunkte orientalisch- abendländischer Weltmusikstile.

Gemeinsam mit erlesenen Streichern der Münchner Hochschule für Musik trat das Ensemble im Jahr 2012 erstmals als Münchner Streicher und Percussion Orchester auf. Die Zusammenarbeit wurde durch Gastsolisten und Musiker des Cairo Symphonie Orchester abgerundet, und gipfelte in herausragenden Konzerten am Cairo Opera House und dem Royal Opera House of Muscat. Durchweg überragende Kritiken in nationalen Printmedien Ägyptens und Omans bestätigen die Qualität und den Erfolg des interkulturellen Projektes.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Prof. Adel Shalaby